Schraubtechnik

Zuverlässige Technik in bester Qualität

Schraubtechnik

Modularer Aufbau – passgenaue Technik

Elektrische Handschrauber und Einbauschrauber für manuelle, automatisierte und vollautomatische Montageprozesse. Sie zeichnen sich durch ihre Variantenvielfalt, höchste Zuverlässigkeit und Präzision aus.

DSM-Schrauber sind nicht nur in mannigfaltigen Drehmomentvarianten, sondern auch mit diversen Antriebs- und Abtriebsmodulen erhältlich.

So ist es möglich, DSM-Spitzentechnologie für nahezu jeden Anwendungsfall zu erhalten.

Anfrage ausfüllen, speichern und per E-Mail zu DSM senden oder
das gespeicherte Formblatt via Datei-Upload dem Kontaktformular hinzufügen.

Grundlagen der Schraubtechnik

Schraubtechnik ist ein Oberbegriff für Werkzeuge, Systeme, Maschinen und Komponenten, welche zur Herstellung von lösbaren Schraubverbindungen verwendet werden.

Unter Schraubverbindungen versteht man hierbei Bauteile, die mit Schrauben, Muttern, Blindnietmuttern und Schraubbolzen, dank der Montagevorspannkraft, zusammengehalten werden.

Die Vorgänge, welche die Schraubtechnik übernimmt, bestehen aus der Schraubenzufuhr, der Positionierung der Schraube, sowie der Schraubwerkzeug-Dreh- und Vorschubbewegung beim Eindrehen.

Durch diese Funktionen finden die Werkzeuge der Schraubtechnik in der manuellen, halbautomatischen und vollautomatischen Vor- und Endmontage der produzierenden und verarbeitenden Industrie Anwendung.

Ein weiterer Grund ist die Möglichkeit der zerstörungsfreien Demontage für Nachbearbeitungen, Reparaturen oder Wartungen.

Das Funktionsprinzip dahinter

Durch die Haftreibung des Gewindes und zusätzlicher Schraubensicherungselemente werden die Schraubverbindungen fixiert.

Die Aufgabe der Schraubtechnik ist es hierbei, die passende Montagevorspannkraft der Schraubverbindung zu ermitteln und einzustellen. Dies geschieht über die Errechnung des Drehmoment- und Drehwinkelverlaufes.

Der Antrieb

Ein elektrisch kommutierter Motor (EC-Motor) dient als Antrieb, was das Berechnen des Drehmomentes und Drehwinkels aus den Motorsteuerungsgrößen oder den Drehmoment- und Drehwinkelmessungen ermöglicht.

4 Vorteile elektronisch betriebener Schraubtechnik

Im Gegensatz zu druckluftbetriebener Schraubtechnik ist die elektronisch betriebene Schraubtechnik nicht auf das Vorhandensein von Druckluft angewiesen.

Weitere Vorteile sind die Flexibilität, Prozesssicherheit, Drehmomentgenauigkeit und Dokumentationspflicht.

Flexibilität

Dank des EC-Motor und der EC-Schraubtechnik ist es möglich, die Parameter Drehzahl, Drehmoment, Drehwinkel, Drehrichtung und Einschraubtiefe beliebig zu verändern.

Dadurch können die Schraubabläufe jederzeit verändert und neuen Umständen angepasst werden.

Prozesssicherheit

EC-Schraubsysteme sind in der Lage den Montageprozess auszuzeichnen, auszuwerten und zu dokumentieren.

Dies kann bei der Montage sicherheitsrelevanter Bauteile von Vorteil sein, bei denen zusätzlich durch eine unabhängige Sensorik die Drehmomentergebnisse gemessen und ausgewertet werden.

Drehmomentgenauigkeit

Die Drehmomentgenauigkeit wird durch den kritischen Maschinenfähigkeitsindex Cmk (capability machine katayori) ermittelt.

Er gibt das Verhältnis zwischen Toleranz und Prozessstreubreite der Maschine an. Bei der Berechnung wird zusätzlich eine Abweichung des Prozessmittelwertes von der Toleranzmitte berücksichtigt.

Da hierfür üblicherweise 50 Teile aus einem kurzen Produktionszeitraum als Stichprobe verwendet werden, spricht man auch von einer Kurzfähigkeitsuntersuchung.

Dokumentationspflicht

Im Gegensatz zur druckluftbetriebenen Schraubtechnik zeichnet die elektronisch betriebene Schraubtechnik, in den meisten Fällen standardmäßig, die erreichten Drehmoment- und Drehwinkelwerte auf.

EC-Handschrauber: Drehmomente von 0,05 Nm bis 60 Nm

Unsere EC-Handschrauber haben alles, was man für eine prozesssichere Montage benötigt. Sie sind kompakt, handlich und selbst für Kleinstdrehmomente ausgelegt.

Zudem ermöglicht der hochgenaue Drehmomentaufnehmer, im Zusammenspiel mit einem DSM-Steuersystem, variable Schraubverfahren für eine sicherheits- und qualitätskritische Verschraubung.

Durch den (5) ergonomisch geformten Handgriff passt sich der Schrauber der Hand an und ermöglicht ein barrierefreies Betätigen der (7) frei konfigurierbaren Bedientasten. Diese bestehen aus einem PG-Umschalter zum Umschalten der Programme und einer Starttaste zum Starten des gewählten Programmes.

Eine im Griff integrierte (2) Schraubstatus-Anzeige zeigt zudem den Status des Schraubvorganges an: grünes Licht bedeutet, dass die Verschraubung in Ordnung ist, gelbes Licht, dass sie durchgeführt wird und rotes Licht, dass sie nicht in Ordnung ist.

Im Handgriff selbst befindet sich die (4) Messeinheit, welche für die Drehmoment- und Drehwinkelmessung und -kontrolle zuständig ist.

Der (1) Anschluss am Ende des Handgriffes ist der Motor des Handschraubers. Er ist für die elektronische Ansteuerung und Überwachung des Antriebs zuständig. Bei der Verwendung von Vakuum-Schraubenhaltern enthält er zudem den Luft- bzw. Unterdruckanschluss für einen Betriebsdruck von 6 bar.

Ein zusätzlich integrierter (3) EC-Konverter gewährleistet eine schnelle Systemintegration und ein fehlerfreies Setup. Er überträgt als dezentrale Intelligenz die Kenndaten via Plug-an-Play.

Dank der, oberhalb der (9) Abtriebseinheit angebrachten, zusätzlichen Einschraubstellenbeleuchtung können Schraubvorgänge auch bei schwummrigem Licht durchgeführt werden.

EC-Handschrauber Aufbau

EC-Einbauschrauber: Drehmomente von 0,05 Nm bis 2400 Nm

Unsere digitale Einbauschraubtechnik der DS-Baureihe ist die beste Lösung für einen fehlerfreien Produktionsprozess.

Sie zeichnet sich durch eine kompakte Bauform und perfekte Integrationsmöglichkeiten in bestehende oder neue Produktionslinien aus.

Angetrieben wird sie von einem (2) elektronisch geregeltem Servomotor mit zusätzlicher digitaler Datenübertragung.

Wie bei unseren Handschraubern sorgt ein integrierter Parameterspeicher für ein fehlerfreies Setup. Zudem wird der gesamte Schraubprozess über das Steuersystem MultiPro 3G gesteuert, überwacht und kontrolliert.

Da nicht jeder Produktionsprozess gleich ist, bieten wir unsere DS-Modellreihe mit oder ohne Drehmomentsensor an. Dank des (9) Montageflansch ist es außerdem möglich zwischen vielen unterschiedlichen (10) Abtriebseinheiten wie Antriebsoffset, Stummelabtrieb, Winkelabtrieb, Selbststartabtrieb, Federabtrieb und Abtriebsoffset zu wählen und diese schnellstmöglich zu wechseln.

Ein im Gehäuse integriertes (6) Leuchtfeld, zeigt dem Benutzer den Status des Vorgangs an. Dabei steht Grün für eine ordnungsgemäß durchgeführte Verschraubung, Gelb dafür, dass der Vorgang durchgeführt wird und Rot dafür, dass die Verschraubung nicht in Ordnung ist.

EC-Einbauschrauber Aufbau

Interesse geweckt?

Wir sind Ihr Experte für Schraubtechnik