Füge­tech­nik

Die XMP-Serie

Eine Füge­ein­heit mit enor­mer Modu­la­ri­tät. Die aus stan­dar­di­sier­ten Bau­grup­pen kon­zi­pier­te XMP bedient sich dem Bau­kas­ten­prin­zip und bie­tet sowohl bei ein­fa­chen als auch bei kom­ple­xen Auf­ga­ben­stel­lun­gen eine fle­xi­ble Lösung für Ihren Montageprozess.

Getrie­be­mo­du­le für eine pro­zess­an­ge­pass­te Verfahrgeschwindigkeit.

Bie­tet vie­le Mög­lich­kei­ten, vom Anbau eines kun­den­sei­ti­gen Motors bis hin zur Aus­stat­tung mit Motor­hal­te­brem­se, Hal­te­brem­se oder Rücklaufsperre.

Ver­schie­de­ne Vari­an­ten des Kraft­auf­neh­mers, so ist die­ser auch als red­un­dan­te Aus­füh­rung ver­füg­bar. Die Weg­mes­sung erfolgt über ein Abso­lut­weg­mess­sys­tem.

Zur visu­el­len Unter­stüt­zung bei der Mon­ta­ge zeigt das gro­ße Leucht­feld den Pro­zess-Sta­tus, die Fahrt­rich­tung und die Posi­ti­on des Stö­ßels an.

XMP 60 Serie

XMP-60

Füge­ein­heit mit bürs­ten­lo­sem, elek­tro­nisch gere­gel­tem Ser­vo­mo­tor, digi­ta­lem Kraft­sen­sor, Abso­lut­weg­mess­sys­tem und gro­ßem Leuchtfeld.

Erhält­lich in der Basis­aus­füh­rung mit 200 mm oder 400 mm Füge­hub. Ver­füg­ba­re Nenn-Füge­kräf­te: 0,5 kN, 1 kN und 2 kN in Druck- oder Druck und Zug-Ausführung.

Merk­ma­le

  • Ser­vo­mo­tor, Motor­an­bau über Antriebs­off­set für eine kur­ze Bauform
  • Kraft­mes­sung in Druck­rich­tung (Opti­on: Kali­brie­rung auf Druck und Zug)
  • Weg­mess­sen­sor (Abso­lut­ge­ber) direkt an der Kugel­um­lauf­spin­del angebaut
  • Weg-Wie­der­hol­ge­nau­ig­keit 0,01 mm bei ca. 20 mm/s
  • Auf­lö­sung Weg­mes­sung 0,003 mm

Getrie­be­mo­dul

  • Getrie­be­mo­dul 4Z (bis max. 2 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 300 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar

Aus­füh­rung Kraftsensor

  • KU: Kraft­auf­neh­mer unten im Stö­ßel ein­ge­baut, Genau­ig­keit Kraft­mes­sung 0,5% vom Endwert
  • RU: Redu­dan­ter Kraft­auf­neh­mer unten im Stö­ßel ein­ge­baut, Genau­ig­keit Kraft­mes­sung 0,5% vom Endwert

Stan­dard-Optio­nen

  • Kali­brie­rung Kraft­sen­sor für die Aus­füh­rung der Kraft­mes­sung DZ (Druck und Zug) – Ein­bau­op­ti­on KU (Kraft­auf­neh­mer unten)

Zube­hör

  • Lüf­ter­ein­heit zur Küh­lung des Motors
  • Sperr­luft­an­schluss – ver­mei­det das Ein­drin­gen von Schmutz­par­ti­keln in die Fügeeinheit
  • Por­tal­ge­stell nach kun­den­spe­zi­fi­schen Vor­ga­ben gefertigt
  • C‑Gestell nach kun­den­spe­zi­fi­schen Vor­ga­ben gefertigt
  • Ser­vice­pa­ket – Schmierset
XMP-60

XMP 90 Serie

XMP 90

Füge­ein­heit mit bürs­ten­lo­sem, elek­tro­nisch gere­gel­tem Ser­vo­mo­tor, digi­ta­lem Kraft­sen­sor, Abso­lut­weg­mess­sys­tem und gro­ßem Leuchtfeld.

Erhält­lich in der Basis­aus­füh­rung mit 200 mm oder 400 mm Füge­hub. Ver­füg­ba­re Nenn-Füge­kräf­te: 5 kN, 12,5 kN und 25 kN in Druck- oder Druck und Zug-Ausführung.

Merk­ma­le

  • Ser­vo­mo­tor, Motor­an­bau über Antriebs­off­set für eine kur­ze Bauform
  • Kraft­mes­sung in Druck­rich­tung (Opti­on: Kali­brie­rung auf Druck und Zug)
  • Weg­mess­sen­sor (Abso­lut­ge­ber) direkt an der Kugel­um­lauf­spin­del angebaut
  • Weg-Wie­der­hol­ge­nau­ig­keit 0,01 mm bei ca. 20 mm/s
  • Auf­lö­sung Weg­mes­sung 0,003 mm

Getrie­be­mo­dul

  • Getrie­be­mo­dul 4Z (bis max. 25 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 200 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar
  • Getrie­be­mo­dul 2Z (bis max. 12,5 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 400 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar
  • Getrie­be­mo­dul 1Z (bis max. 5 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 800 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar

Aus­füh­rung Kraftsensor

  • KU: Kraft­auf­neh­mer unten im Stö­ßel ein­ge­baut, Genau­ig­keit Kraft­mes­sung 0,5% vom Endwert
  • RU: Redu­dan­ter Kraft­auf­neh­mer unten im Stö­ßel ein­ge­baut, Genau­ig­keit Kraft­mes­sung 0,5% vom Endwert

Stan­dard-Optio­nen

  • Kali­brie­rung Kraft­sen­sor für die Aus­füh­rung der Kraft­mes­sung DZ (Druck und Zug) – Ein­bau­op­ti­on KU (Kraft­auf­neh­mer unten)
  • Motor­hal­te­brem­se bei höhe­rem Werk­zeug­ge­wicht sowie in Kom­bi­na­ti­on mit Rück­lauf­sper­re oder Hal­te­brem­se zum Abbrem­sen der Bewegung.
  • Hal­te­brem­se – blo­ckiert den Antrieb ein­fah­rend und aus­fah­rend (Hal­te­zeit max. 999 s), d.h. um den Stö­ßel der Füge­ein­heit zu bewe­gen, muss die Brem­se aus­ge­schal­tet werden.
  • Rück­lauf­sper­re – blo­ckiert den Antrieb nur ein­fah­rend (Hal­te­zeit belie­big lan­ge). Auf­grund des mecha­ni­schen Auf­baus (Frei­lauf, nahe­zu spiel­frei) ist der Stö­ßel in jeder Posi­ti­on gegen ein „Ein­drü­cken“ gehemmt und kann somit eine Gegen­kraft hal­ten. Das per­ma­nen­te Hal­ten der ein­ge­stell­ten Kraft ist durch die Rege­lung mit­tels der Schritt­mo­tor­steue­rung gewährleistet.

Zube­hör

  • Lüf­ter­ein­heit zur Küh­lung des Motors
  • Sperr­luft­an­schluss – ver­mei­det das Ein­drin­gen von Schmutz­par­ti­keln in die Fügeeinheit
  • Por­tal­ge­stell nach kun­den­spe­zi­fi­schen Vor­ga­ben gefertigt
  • C‑Gestell nach kun­den­spe­zi­fi­schen Vor­ga­ben gefertigt
  • Ser­vice­pa­ket – Schmierset
XMP 90

XMP 120 Serie

XMP-120

Füge­ein­heit mit bürs­ten­lo­sem, elek­tro­nisch gere­gel­tem Ser­vo­mo­tor, digi­ta­lem Kraft­sen­sor, Abso­lut­weg­mess­sys­tem und gro­ßem Leuchtfeld.

Erhält­lich in der Basis­aus­füh­rung mit 200 mm oder 400 mm Füge­hub. Ver­füg­ba­re Nenn-Füge­kräf­te: 30 kN, 50 kN, 75 kN und 100 kN in Druck- oder Druck und Zug-Ausführung.

Merk­ma­le

  • Ser­vo­mo­tor, Motor­an­bau über Antriebs­off­set für eine kur­ze Bauform
  • Kraft­mes­sung in Druck­rich­tung (Opti­on: Kali­brie­rung auf Druck und Zug)
  • Weg­mess­sen­sor (Abso­lut­ge­ber) direkt an der Kugel­um­lauf­spin­del angebaut
  • Weg-Wie­der­hol­ge­nau­ig­keit 0,01 mm bei ca. 20 mm/s
  • Auf­lö­sung Weg­mes­sung 0,003 mm

Getrie­be­mo­dul

  • Getrie­be­mo­dul 3Z + Motor 1M (bis max. 30 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 500 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar
  • Getrie­be­mo­dul 3Z + Motor 2M (bis max. 50 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 320 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar
  • Getrie­be­mo­dul 5Z + Motor 1M (bis max. 50 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 270 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar
  • Getrie­be­mo­dul 5Z + Motor 2M (bis max. 100 kN), Stem­pel­ge­schwin­dig­keit max. 170 mm/s in bei­de Rich­tun­gen stu­fen­los regelbar

Aus­füh­rung Kraftsensor

  • KU: Kraft­auf­neh­mer unten im Stö­ßel ein­ge­baut, Genau­ig­keit Kraft­mes­sung 0,5% vom Endwert
  • RU: Redu­dan­ter Kraft­auf­neh­mer unten im Stö­ßel ein­ge­baut, Genau­ig­keit Kraft­mes­sung 0,5% vom Endwert

Stan­dard-Optio­nen

  • Kali­brie­rung Kraft­sen­sor für die Aus­füh­rung der Kraft­mes­sung DZ (Druck und Zug) – Ein­bau­op­ti­on KU (Kraft­auf­neh­mer unten)
  • Motor­hal­te­brem­se bei höhe­rem Werk­zeug­ge­wicht sowie in Kom­bi­na­ti­on mit Rück­lauf­sper­re oder Hal­te­brem­se zum Abbrem­sen der Bewe­gung. Bei der Motor­aus­füh­rung 2M ist die Motor­hal­te­brem­se integriert.
  • Hal­te­brem­se – blo­ckiert den Antrieb ein­fah­rend und aus­fah­rend (Hal­te­zeit max. 999 s), d.h. um den Stö­ßel der Füge­ein­heit zu bewe­gen, muss die Brem­se aus­ge­schal­tet werden.
  • Rück­lauf­sper­re – blo­ckiert den Antrieb nur ein­fah­rend (Hal­te­zeit belie­big lan­ge). Auf­grund des mecha­ni­schen Auf­baus (Frei­lauf, nahe­zu spiel­frei) ist der Stö­ßel in jeder Posi­ti­on gegen ein „Ein­drü­cken“ gehemmt und kann somit eine Gegen­kraft hal­ten. Das per­ma­nen­te Hal­ten der ein­ge­stell­ten Kraft ist durch die Rege­lung mit­tels der Schritt­mo­tor­steue­rung gewährleistet.

Zube­hör

  • Lüf­ter­ein­heit zur Küh­lung des Motors
  • Sperr­luft­an­schluss – ver­mei­det das Ein­drin­gen von Schmutz­par­ti­keln in die Fügeeinheit
  • Por­tal­ge­stell nach kun­den­spe­zi­fi­schen Vor­ga­ben gefertigt
  • C‑Gestell nach kun­den­spe­zi­fi­schen Vor­ga­ben gefertigt
  • Ser­vice­pa­ket – Schmierset
XMP-120